Was man will.

Sie kennen das. Sie wollten nur einen Cheeseburger und bekommen stattdessen Klöße, Rotkohl und Rollade und Apfelkompott mit Preiselbeeren nebst Sektchen… Solange Sie nicht schwanger sind, ist das eine blöde Situation, denn irgendjemand will Ihnen etwas aufdrängen. Wahrscheinlich sogar ersatzweise zu dem Fresschen, was Sie bisher in ihrem Napf gefunden haben. Ihnen wird erzählt, dass das neue Fresschen viel besser ist. Und weil Sie das nicht begreifen: Sie könnten ja Blutungen und vielleicht sogar Gehirnblutungen haben, und die müssen kuriert werden. Von außen. Denn Sie wissen ja garnicht selbst mehr, was für Sie das Beste ist.

Wenn Ihnen aber gerade kein Bleistift im Kopf steckt, antworten Sie doch bitte folgendermaßen: Nein Danke, ich habe zwar einen abnormal großen Schädel, aber auf eure Medizin kann ich dennoch gerne verzichten… Denn ich weiß immer noch selber, was für mich am besten ist. Schön Dank, liebe Umfaller, wenn ihr das dann auch in Erwägung zieht, Absolution gibts später …

Teilen in...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.