Probiert

Ich hab ja schon viel zum Abnehmen probiert.

Nicht, dass ich das nötig hätte, aber man soll ja viel trinken, da hat es mich schon interessiert. Kann ja locker in einer halben Stunde sieben Bier trinken, aber da war ich nur zum Klo unterwegs. Und das, wo doch die Firmentoilette so weit entfernt ist. Um 16 Uhr habe ich mich dann auch immer etwas unwohl gefühlt, aber was soll’s, der Mittelstreifen bringt mein Auto immer heim.

Zu Hause angekommen, Telly an. „Weight Watchers“ also? Oder eine RTL2-Story über die ach so Benachteiligten Dicken in unserer Gesellschaft. Hat aber auch nicht funktioniert, denn vom Anschauen von Dicken und Waagen nimmt man irgendwie nicht ab. Was denken sich die Fernsehfritzen eigentlich?

Obst also. Naja, anfangs sind mir die Bananen in der Friteuse verkocht, haben irgendwie nicht mit der Garzeit der Pommes übereingestimmt. Dann habe ich sie einzeln gemacht, aber letztendlich waren sie mir dann doch zu fettig. Da kann man dann auch das Innere herausnehmen und die Schalen fressen, es wird nicht besser…

Hab‘ dann versucht, etwas mit Sport gegenzusteuern. Und das war gar nicht so einfach, die Golfsimulation für den PC hat schließlich jede Menge Geld gekostet. Ergebnis gleich Null, nur Schmerzen in den vorderen Gliedmaßen und eckige Augen vom vielen Bildschirm gucken. Weiß wirklich nicht, was das für den Körper bringen soll!

Also, ich mach‘ dann einfach mal weiter wie bisher. Bei meinen 1,35m fällt ein bisschen Übergewicht doch auch nicht wirklch auf. Das verteilt sich auf die Länge und da haben andere viel schlechtere Voraussetzungen.

Ein sportlicher Lichtblick ist dann zum Beispiel der nächste Montag, wenn die ganzen Bowlingkugeln wieder zur Arbeit kommen…

In diesem Sinne,
Euer Knu.

Teilen in...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.