Nicht die Worte verdrehen lassen

Ja, Gesundheit ist das Wichtigste. Wenn das nicht klappt, braucht man sich nichts anderes vorzunehmen und der Rest gerät ziemlich unwichtig. Also auch das mit den Vorsätzen und was man so alles für’s neue Jahr besser machen will.
An diesem Spruch, welchen man gerade jetzt öfters hört, gibt es echt nichts auszusetzen. Lasst euch aber bitte nicht einlullen, liebe Leute. Denn – gute Gesundheit vorausgesetzt – will das kleine Menschlein doch noch ein bisschen mehr, oder?

Und lasst euch ‚mal nicht auf die Grundwerte reduzieren und alles andere als Luxus oder zweitrangig einreden. Das ist nämlich immer gutes Mittel zum Zweck, wenn Missstände als „nicht so wichtig“ deklariert werden sollen. Und das hat Methode und hat Geschichte, ein Narr, wer es nicht erkennt.

In der alten Bundesrepublik waren es die Gorleben-Demonstranten, die Unruhe in die satte Gesellschaft gebracht haben, weil sie gegen die Atomendlagerung demonstriert haben. Diese Bösen, die uns nur Unfrieden bringen. Weg damit! Und in der alten DDR war der Frieden das Wichtigste. Deshalb bitte nur keine Kritik üben, dass es eine Bohrmaschine nur unter dem Ladentisch gab. Was ist denn eine Bohrmaschine gegen den Weltfrieden! Also bitte!

Lasst euch also bitte in 2014 nicht das Wort verdrehen und eure Bedürfnisse vor einem „ach so großen wichtigen Hintergrund“ ausreden lassen. Meldet euch ‚mal ab und zu zu Wort…

Teilen in...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.