Da krich Plack!

Sagt der Rheinländer, wenn ihn etwas aufregt. Was er nicht versteht oder wo er ganz anderer Meinung ist. Das gefällt mir, weil ist so ein kurzer Spruch und ziemlich unmissverständlich. Den versteht man wohl auch in anderen Regionen.

Oder auch nicht. Ich habe da so Kollegen, die sind ziemlich begriffsstutzig, denen muss man dann auch alles erklären. Das ist mühsam und das nervt. Naja, ist halt so. Plack steht ja für Ausschlag oder Herpes (erst dachte ich, das hat etwas mit Zahnbelag zu tun), oder dass man sich eben ärgert, aufregt über etwas, oder schlichtweg, dass man die Krise kriegt. Jawohl. Was gibt es da verdammt noch mal zu erklären?

Man kann aber auch Sachen zerreden, und bevor man an die Lösung der wirklich wichtigen Dinge herangeht, immer neue Fragen aufwerfen. Damit wird dann nichts gelöst, sondern man hat nur noch Fragen übrig. Da juckt es einem dann (ala Herpes), dem Frager einen auf die Mütze zu geben. Dann ist endlich Ruhe und man kann weiter arbeiten. Soviel also zu den Problemen, die man vielleicht auf Arbeit hat, wenn man einen „Zerreder“ vor der Nase hat. Das Knu hat da echt keinen Bock mehr drauf. Aber was soll man machen…

Da gibt es ja Gott sei Dank noch das sonstige Leben. Manchmal schaltet man dort den Fernseher ein und dann bekommt man aber auch genügend Plack-Geschichten frei Haus serviert. Aber lassen wir mal die große Politik, deshalb noch meine aktuelle Out-Liste für’s Private an dieser Stelle:

– Welche, die sich piercen, obwohl das Bauchfleisch schon über den Gürtel hängt
– zurückgekommene Übersiedler, die ihre Vergangenheit im „Osten“ vergessen haben
– Ehefrauen/männer, die nur über ihren „tollen“ Partner erzählen, ohne eigenes „Ich“
– Dummschwätzer, die glauben, sie müssten die Arbeit anderer jedes Mal kommentieren
– und Blender, die das Tun anderer als ihren eigenen Erfolg verkaufen
– sonstige „werte“ Kollegen, die sich in Mobbing und Manipulation anderer üben

Ist natürlich nur eine Auswahl. Und glaube, das Ganze wird auch immer so bleiben, liegt eben an unserer tollen Gesellschaft. Erde 2.0 dauert noch ein bisschen. Aber in diesem Sinne, macht’s trotzdem gut, lasst euch nicht unterkriegen und habt ein schönes Wochenende!

Teilen in...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.