Gelernt?

„OK Mum, ich werde Dir dann offiziell verzeihen und Dich nur noch innerlich verurteilen.“ heißt es nicht ganz ernst in einer TV-Serie aus Übersee. Man gönnt sich ja sonst nichts, um den Abend bei Schmuddelwetter totzuschlagen. Und die gläubige Mutter antwortet: „Das ist wahrlich christlich von Dir!“

Hmm, ob da die Autoren nicht einen kleinen Seitenhieb auf die nervige Zweizüngigkeit von den besonders „guten Menschen“ eingebaut haben, die da nach außen immer lupenrein dastehen wollen, aber am Ende die meisten Leichen im Keller haben? Ich kann euch sagen: Ja, in dem Fall war es so, denn ich kenne ja den Ausgang der Geschichte.

Und das nervt. Besonders in diesen Tagen. Denn das Knu möchte das nicht mehr auf Arbeit, wo es solche gibt, die sich je nach Situation verschieden darstellen. Und auch nicht mehr in der Politik im Großen, wo welche unter dem Deckmantel der Nächstenliebe in Wirklichkeit nur ihre eigenen Interessen vorantreiben. Gibt es eigentlich gar keinen Verlass mehr? Auf den Sinn oder Unsinn, unser Land für möglichst alle Zureisenden zu öffnen, ohne Differenzierung, ohne ein Rezept für das zukünftige Zusammenleben, für die Wirtschaft und den Terrorismus zu haben, möchte ich an dieser Stelle gar nicht eingehen.

Aber wie man über Dinge informiert und Kritiker abkanzelt, das gibt es oft genug woanders auch. Und eigentlich müssten wir ja auch aus der Vergangenheit gelernt haben, sind ja nicht zum ersten Mal verarscht worden. Und zu spät, sich am Ende gegen etwas aufzulehnen, was einem von „oben aufdoktriniert“ wird, ist es eh nie. Egal, ob im Großen oder Kleinen. Man muss sich nur eine wirklich eigene Meinung bilden. Ob man am Ende Erfolg hat und wirklich etwas erreicht, nun ja, steht auf einem anderen Blatt…

Teilen in...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.