Kurz nachgedacht.

Und hier wieder einmal in eigener Sache, ohne eben diesen Satz gleich wieder als Artikelüberschrift verwenden zu wollen.

Kurz nachgedacht also. Wirklich? Das kleine Funblog vom Knu macht ja dem Namen insofern alle Ehre, als dass es hier auch Spaß machen soll. Da vom Tierchen auch getwittert wird, sind einige Sprüche dem Milieu entlehnt und das ist auch gut so. Denn was gibt es Besseres, als Sprüche aus der sogenannten sozialen Gemeinde (und das ist jetzt wohl irgendwo doppelt in sich) aufzufangen und seine Meinung beizutragen. Denn die sind unverfälscht und allemal besser als mit Hintergedanken belegtes druckreifes Sprechen. Davon haben wir schon genug in unserer sogenannten Gesellschaft.

Auf den Mensch hinter dem Avatar kommt es an. Ja, das Knu ist auch ein solcher und hat die Aufgabe übernommen, seinen Schreiberling vor all zu lästigen Meinungen werter Zeitgenossen zu schützen, die am liebsten hinter das Knu schauen und zurückfeinden wollen. Das muss ja nicht sein.

Kuscheltiere müssen also zusammenhalten (geliehenes Copyright auf diesen Spruch), würde das Knu jedenfalls sagen. Lasst uns besser alle zusammenhalten, bewegen wir im kleinen etwas, dann nehmen wir uns größere Dinge vor. Nicht möglich? Naja, weiß nicht so genau. In Anlehnung an aktuelle Ereignisse würde ich sagen: Lasst uns erst unsere eigenen Seelen okkupieren, dann okkupieren wir die ganze Welt!

Komisch, jetzt ging das Ganze ohne Sarkasmus, ist ja eigentlich garnicht so schwer. Hat man wie ich aber mal ein paar Sachen aus seinem näheren Umfeld hinter sich, dann kommt Sarkasmus zur Gegenwartsbewältigung ganz gut. Bevor ich den Schalter aber wieder umlege:

Wer glaubt es geht in der dritten Person hier so weiter, Pech gehabt, hier spricht euer Knu. Und alles ist beruflich. Wirklich.

Teilen in...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.