Meine Dinge so …

Ich komme ja aus einem Dorf (aus dem Vogtland, sächsischer Teil), bin dann früh schon nach Deutschland gekommen und es war nicht einfach (Anfang der 80er) sich mit den Umständen der neuen Welt zu arrangieren.

Schaut man sich mein Buch (ein Kochbuch) genauer an, begreift man aber recht schnell, dass mit meiner Seele irgendwas nicht in Ordnung war. Ich kann aber mittlerweile mit Menschen ganz gut umgehen. Ich zeige gerne alte Fotos rum, wo man gleich meine nicht vorhandenen Schwestern sieht. Alles hängt eben miteinander zusammen. Ich kenne auch keine weiteren Menschen (wie mich), die besser das Dahinleben wie ich gepackt haben.

Ich war eines von den Kindern, die schon in jungem Alter alle Mittelgebirge von Deutschland gesehen haben. Ich war immer der kleine schwarze Junge (weil ich so dreckig war). Das hat mich gefuchst und ich wollte immer die schönen Strumpfhosen, die alle anderen hatten und mich deshalb so gehänselt haben.

Jetzt ist aber alles gut, aber damals hat mich das alles so gestört, und einen Igelschnitt für meinen kleinen Kindskopf hat mir auch niemand gemacht.

Also leidet mit oder kauft es mir einfach nicht ab …

Teilen in...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.