Buch der Buecher

Das Knu kennt ja einige Sprüche und ist auch divers spruchresistent. Aber da hat es den Tipp bekommen, dass man auch die Bibel nicht so unterschätzen sollte.

Weil da findet sich einiges. Wie zum Beispiel „Auge um Auge…“. Ja, das ist doch mal was, da will ich mich bei meinen „Freunden“ dran halten! Will ja ein guter (Christ) sein. Hmm, aber da gibt es dann noch den hier, wo man wiederum gnädig sein darf: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“ Das stimmt auch, leider oft erlebt.
Gebe also zu, einiges ist tatsächlich auch heute noch aus dem Leben geschnitten, was unsere bestverkaufte Schriftensammlung so hergibt. Mag man dazu stehen, wie man möchte. Ich glaub‘ ja eher, dass das alles so ein bisschen den Bach runter gegangen ist, weil eben das Bodenpersonal so schlecht hantiert.

Aber weil wir grad‘ so zwanglos drüber sprechen, hier eine absolut griffige Stelle, ganz ohne Flachs und unverändert, aus <1.Korinther, 13, 4-7> weil sie so dermaßen schön ist:

=== Liebe ist geduldig und freundlich.
Sie kennt keinen Neid,
sie prahlt nicht
und schaut nicht auf andere herab.
Liebe ist nicht verletzend
und sie sucht nicht den eigenen Vorteil.
Sie lässt sich nicht reizen
und ist nicht nachtragend.
Sie freut sich nicht am Unrecht
sondern freut sich,
wenn die Wahrheit siegt.
Die Liebe ist bereit,
alles zu verzeihen.
Sie glaubt alles,
sie vertraut immer
und verliert niemals die Hoffnung. ===

 

Teilen in...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.