Urlaub

Endlich ‚mal frei. Urlaub ist schon gut. Und, wenn mal nicht wegfaehrt und dann „den richtigen Urlaub“ macht, dann ist man zu Hause.

Also ein paar Ziele gesetzt: Gartenarbeiten, Arbeiten am Haus erledigen, ‚mal zu einer christlichen Zeit Einkaufen gehen, Wohnung durchputzen, endlich mal allen per Mail einen Gruß schreiben, Computer-Zeugs (Backup, Programme entwickeln, 2-3 Stunden Nerd sein). Oder aber dem sogenannten Hobby wieder zur Geltung verhelfen, in dem man wirklich ‚mal auf Fototour geht, wenn man bspw. behauptet, ein Hobbyfotograf zu sein.

Ja, das reicht dann auch. Nichts Nachvollziehbares dabei? Glaube, am besten ist, wieder mal mit den Lieben zu sitzen und ein paar nette Dinge auszutauschen, sei es mit der Liebsten oder den Eltern, manche muessen dazu ja ein paar Kilometer fahren, manche nicht ‚mal die Hauslatschen ausziehen. Wie auch immer, das solltet hr machen!

Fix ‚mal auf die Uhr geschaut: Aha, es ist bereits 16.30, die Kollegen sind also auch zu Hause. Aber eben nicht am Stueck und staendig nur am Abend, da wird nichts. Oder ist es dann doch nicht so richtig Urlaub? Denke doch, denn Entspannung kommt auch damit, wenn man zufrieden ist, und sei es auch nur ein geordneter Haushalt oder ein guter Abend …

Teilen in...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.